Parkgebühren

1. Stunde

0,50 €

2. Stunde

0,80 €

je weitere angefangene Stunde

1,00 €

Tagessatz

7,30 €

Ersatzticket bei Verlust

8,00 €

   

Parkhausordnung


1.    Mietvertrag

Mit Annahme der Einstellkarte oder mit Einfahren in die Parkierungsanlage kommt zwischen dem Parkhausunternehmer und dem Benutzer (Mieter) ein Mietvertrag über einen Einstellplatz für ein Kraftfahrzeug (Kfz.) zu den nachfolgenden Bedingungen zustande. Weder Bewachung noch Verwahrung sind Gegenstand des Vertrages. Der Vertrag endet mit der Ausfahrt. Der Mieter erkennt diese Mietbedingungen an.

 

2.    Mietpreis

    a) Der Mietpreis bemisst sich für jeden belegten Einstellplatz nach der gültigen Gebührenordnung. Das Kfz. kann nur gegen Rückgabe der Parkkarte und Bezahlung der Parkgebühr abgeholt werden.
    b) Nach Ablauf der Höchsteinstelldauer ist der Parkhausunternehmer berechtigt, dass Kfz. auf Kosten des Mieters zu entfernen. Darüber hinaus steht dem Parkhausunternehmer bis zur Entfernung des Kfz. ein der Gebührenordnung entsprechendes Entgelt zu.
    c) Bei Verlust der Parkkarte ist ein Ersatzticket für 8,00 € zu ziehen.


3.    Haftung des Parkhausunternehmers

Der Parkhausunternehmer haftet für alle Schäden, die nachweislich von ihm, seinen Angestellten oder Beauftragten wenigstens grob fahrlässig verschuldet wurden. Der Mieter ist verpflichtet, einen solchen Schaden unverzüglich, offensichtliche Schäden jedenfalls vor Verlassen der Parkierungsanlage anzuzeigen. Der Parkhausunternehmer haftet nicht für Schäden, die allein durch andere Mieter oder sonstige Dritte zu verantworten sind.


4.    Haftung des Mieters

Der Mieter haftet für alle durch ihn selbst, seine Angestellten, seine Beauftragten oder seine Begleitpersonen dem Parkhausun-ternehmer oder Dritten schuldhaft zugefügte Schäden. Außerdem haftet er für schuldhaft herbeigeführte Verunreinigungen der Parkierungsanlage. Der Mieter ist verpflichtet, solche Schäden unaufgefordert sofort, spätestens vor Verlassen der Parkie-rungsanlage an den Parkhausunternehmer zu melden.


5.    Pfandrecht

Dem Parkhausunternehmer steht wegen seiner Forderung aus dem Mietvertrag ein Zurückbehaltungsrecht sowie ein Pfand-recht an dem eingestellten Kfz. des Mieters zu.


6.    Benutzungsbestimmungen

Die Fahrzeuge dürfen nur innerhalb der dafür markierten Stellflächen abgestellt werden. Wenn der Benutzer dies nicht beachtet, ist der Parkhausunternehmer berechtigt, nach seiner Wahl das Fahrzeug auf Kosten des Mieters abschleppen zu lassen oder den zusätzlichen Mietpreis für den unzulässig in Anspruch genommenen Abstellplatz zu berechnen. Der Mieter hat die Verkehrszeichen und sonstigen Benutzungsbestimmungen zu beachten sowie den Anweisungen der Mitarbeiter des Parkhausunternehmers zu folgen. Im Übrigen gelten die Bestimmungen der StVO. Der Parkhausunternehmer ist berechtigt, das Kfz. im Falle einer dringenden Gefahr aus dem Parkhaus zu entfernen.
Für gasbetriebene Fahrzeuge ist das Parken in der Tiefgarage verboten.


7.    Sicherheitsvorschriften

In der Tiefgarage darf nur Schritttempo gefahren werden.

Es ist nicht gestattet:

  • Rauchen und die Verwendung von offenem Feuer
  • Laufen lassen von Motoren
  • Abstellen von Fahrzeugen, die Flüssigkeiten jeglicher Art verlieren
  • Betanken von Fahrzeugen
  • Reparieren und Reinigen der Fahrzeuge
  • Ablassen von Kühlwasser, Betriebsstoffen und Öl
  • Aufhalten und Spielen von Kindern
  • Aufhalten über die Zeit des Abstell- und Abholvorganges hinaus

Bei Gefahr: Notruftaste drücken!

 


Centermanagement Holstein Center Itzehoe